Presseberichte

Rezension zu "We Must Be Reborn"

"Aktuell präsentiert uns die Mehrzahl der Bands aus Deutschland Platten aus dem Bereich Thrash-, Death- oder Black Metal, selten aus anderen Bereichen des Heavy Metal.
Road to Exile machen da einen Unterschied und vereinen auf ihrem Debüt WE MUST BE REBORN progressive Klänge mit Thrash- und Heavy-Riffs der alten Schule. Der Gesang ist ein wenig von der Technik Dave Mustaines inspiriert, dabei aber mit mehr Tiefe, um den Sound ins Progressive zu lenken."


"Alemania se destaca muy rara vez en campos diferentes dentro del Heavy Metal, donde la mayoría de los grupos están centrados a ofrecernos discos de Thrash, Death o Black Metal.
Road to Exile marca diferencia como otras bandas lo hacen y promueve sonidos progresivos bajo influencias de la vieja escuela, fusionándolo con riffs thrash y heavys en su EP debut “We Must Be Reborn”. Hablando de la voz, el vocalista toma pequeñas bases inspiradas en la técnica de Dave Mustaine, y también este se vuelve un poco más aguda al querer llevar la instrumentación a Progressive Rock."

Biographie

Road to Exile Live Bunt statt Braun

Im April 2015 trafen sich Fabian und Thomas an der Gitarre mit Johannes am Schlagzeug und Steffen am Bass, spulten die Metal-Geschichte zurück bis in die 80er und erfanden den Metal neu. Dafür nahmen sie sich das Beste, was ihre Lieblingsbands und -künstler zu bieten hatten, von Black Sabbath bis Lamb of God, von Eric Clapton bis Ensiferum, von AC/DC bis Dream Theater. Weil 80er Metal ohne Iron Maiden kein 80er Metal wäre, holten sie Hamza, der alle Dave Murray und Kirk Hammett Soli mit verbundenen Augen spielen konnte, mit ins Boot.

Road to Exile Official Photo

Mit einem passenden Shredder im Gepäck kam schließlich Carl hinzu, mit dem Gruppe komplett war. Beeindruckt von den großen Sängern des Heavy Metal lies er sich unter anderem durch Ronny James Dio, James Hetfield und Dave Mustaine inspirieren. Road to Exile spielten ihr erstes Konzert im Dezember 2015 und veröffentlichten ihre erstes Werk, die EP “We Must Be Reborn” mit drei Songs im Februar 2016.

Als Steffen die Band verließ, wurde im November 2016 mit Sebastian ein erfahrener Bassist und außerdem Fan von Judas Priest gewonnen. Seine ausgefeilte Technik und sein weicher Background-Gesang bereicherten den Sound von Road to Exile. Die sechs Musiker starteten mit einer Tour von sieben Konzerten in Süddeutschland durch und veröffentlichten ihr Debut-Album “Order & Chaos” im November 2017.

Diese Entwicklungen brachten das hervor, was heute die Band ausmacht: Inspiriert durch die großen Rocklegenden und durch den Metal von Heute entsteht eine unverwechselbare Fusion aus Heavy Metal und Progressive Rock.

In Live-Shows voller Energie und Emotion schaffen Carl, Fabian, Hamza, Thomas, Johannes und Sebastian eine Klangwelt aus sanften Stimmen und Growls, süßer Akustikgitarre und schreienden Gitarrensoli, Breakdowns und Country-Rhythmen, Songs über das Leben und über das Bier. So soll Metal sein.

Mitglieder

Road to Exile Guitarist & Backing Vocalist Fabian

Fabian

Gitarre & Backgroundgesang

Road to Exile Vocalist Carl

Carl

Gesang

Road to Exile Guitarist Hamza

Hamza

Gitarre

Road to Exile Guitarist Thomas

Thomas

Gitarre

Road to Exile Drummer Johannes

Johannes

Schlagzeug

Road to Exile Bassist & Backing Vocalist Sebastian

Sebastian

Bass & Backgroundgesang